Wie oft soll die ATF gewechselt werden?

In Abhängigkeit der eingesetzten Flüssigkeit sollte diese zwischen 60.000 und 80.000 zurückgelegten Kilometern gewechselt werden. Die Automobilhersteller schreiben in den Service-Handbüchern, dass das Getriebe mit speziellem Öl befüllt ist, welches dem Wechselintervall nicht mehr unterliegt. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Getriebe auch ewig funktionieren wird und das Öl seine Eigenschaften nicht verliert. Die Autohersteller geben meist eine Gewährleistung von 2 bis 3 Jahren, oder für eine bestimmte zurückgelegte Kilometerzahl. Eine spezielle synthetische Flüssigkeit gewährleistet eine störungsfreie Arbeit des Getriebes nur während der Gewährleistungsfrist. Was nach dieser Frist passiert, liegt nicht mehr im Interesse des Herstellers. Die Service-Werkstatt verdient schließlich mehr daran, ihren Kunden ein Austauschgetriebe zu verkaufen, als einen Ölwechsel. Natürlich gibt es auch Fälle, bei denen Autos auch ohne Ölwechsel mehr als 200.000 Kilometer erreichen. So sind im Falle eines Schadens jedoch die Reparaturkosten i.d.R deutlich höher als bei einem Auto, bei dem das Getriebeöl regelmäßig gewechselt wurde. Ein Wechsel des Getriebeöles dauert bis zu ein paar Stunden. Die Reparatur eines Getriebes dauert um einiges länger und kostet deutlich mehr.

<<<Zurück